• alt

    Feriendorf Johnny

    Das Feriendorf, Camping Johnny, befindet sich etwa 3 Km südlich des Zentrums von Porto San Giorgio in der Nähe der Autobahanabfahrt (A14).. Direkt am Meer, mitten im Grünen. Es gibt ein Swimming Pool, Bocciabahn, Tischtennis, einen Spielplatz für unseren kleinen Gaeste, Bar, Restaurant, Pizzeria und einen Einkaufsmarkt. weiter...

  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
Saison 2017
(si accettano anche animali di piccola e media taglia)
 

Das Feriendorf und Campingplatz JOHNNY befindet sich in Santa Maria a Mare - Gemeinde von Fermo in nchster Nhe der Autobahnabfahrt A14 Porto San Giorgio mit direktem Zugang zum adriatischen Meer . Man kann dort einen weitlufigen freien Strand geniessen wo es aber auch mglich ist Sonnenschirme und Liegesthle zu mieten. Die Struktur ist besonders beliebt wer seinen Urlaub im Zeichen der Unbeschwertheit, Spass und gesellschaftlichem Beisammensein, verbringen will. Der Campingplatz ist mit schattigen Zeltpltzen ebenso wie fr Camper und Caravan mit stromanschluss ausgestattet. Wer nach einer gemtlicheren Unterkunft sucht, findet Bungalows - wovon einige ganz neu sind -Wohnmobile und kleine Villen in Mauerwerk, in einigen dieser Unterknfte ist es mglich die Klimaanlage anzufragen. Ein privater, schattiger Parkplatz steht jedem, ob in Bungalow oder Zeltplatz zur Verfgung. Im Camping gibt es ein Schwimmbecken, solarium, Becken mit idromassaggio, Bar ,Restaurant wo man typische lokale Speisen aus der Region aber auch gute Pizza geniessen kann, einen kleinen Selbstbedienungsladen, ping-pong, mini volley, bocce, einen Spielplatz fr die Kleinsten, baby-club und Fahrrder zu mieten. Im ganzen Feriendorf gibt es WiFi gratis. Zur Unterhaltung werden musikalische Themenabende, Unterhaltungen, verschiedene shows fr gross und klein orgnanisiert um in einem gemtlichem Beisammensein ihnen den Urlaub so schn wie mglich zu gestalten. Dank unserer gnstigen Lage, kann Ihr Aufenthalt bei uns durch Ausflge in die charakteristischen Drfer im Landesinneren von Fermo in den Marchen erreichert werden, wo historische Nachstellungen zu sehen sind, man an kulinarischen Festen teilnehmen kann und Orte, die geschichtlich und kulturell interessant sind besuchen kann.